BILDER UND BERICHTE 2017

25. Juni 2017: Herren 40 gewinnen Nachholspiel

In einem Nachholspiel mussten die Herren 40 heute gegen den TC Oststeinbek ran. Das erste Einzel von Chris war schon ohne Spiel gewonnen, da die Nummer 1 von Oststeinbek verletzungsbedingt nur Doppel spielen konnte. Das zweite Einzel konnte Karsten 6:1 und 7:6 gewinnen und machte es trotz 4:1 Führung im zweiten Satz noch spannend. Klar setzte sich Frank mit 6:2 und 6:1 durch, nur Kai konnte sein Einzel nicht gewinnen. In den anschließenden Doppeln konnten sich Chris und Christoph klar durchsetzen und sorgten so für den 4:2 Sieg, da Frank und Karsten in ihrem Doppel chancenlos blieben und verloren. In der nächsten Woche kommt es am Sonntag zum nächsten Lokalderby gegen den TSV Reinbek, dann wird sich auch zeigen wo es in der Tabelle hingeht. Bislang sieht die Bilanz mit zwei Siegen einem Unentschieden und einer Niederlage gar nicht schlecht aus. Bereits Samstag spielen parallel auf der heimischen Anlage ab 14 Uhr die Herren um den Aufstieg und die Herren 30 ums Aufstiegsspiel.

Bericht von Karsten

Auf dem Bild links hinten das Herren-Doppel Jannik und Nils K, rechts vorne Carsten und Nils D.

10. Juni 2017: Junioren und Herren siegen

Gestern, am Freitag um 16 Uhr, empfingen die Junioren die Mannschaft vom TF Ahresnfelde. Andrian an Position 1, unser 18jähriger Neuzugang aus Bulgarien, bestritt sein erstes Punktspiel für den TCS. Moritz an Posizion 2 kam bereits zu seinem zweiten Einsatz, da er kurzfristig für den krank gewordenen Dominique einsprang. Anfangs spielte das Wetter noch mit. Andrian konnte deutlich in Führung gehen, während Moritz sich schwer tat und zurück lag, als dann eine Stunde nach Spielbeginn der Himmel seine Pforten öffnete und an eine spätere Fortsetzung draußen nicht mehr zu denken war. Beide Teams einigten sich darauf das Spiel in der Halle fortzusetzen. Andrian, der noch nie zuvor auf Teppich gespielt hatte entschied den ersten Satz mit 6:2 für sich und lag im zweiten anfangs vorne, musste diesen dann 5:7 abgeben. Den nachfolgenden dramatischen Match-Tiebreak gewann er dann knapp mit 18:16 (Bestimmt Vereinsrekord ;-) Moritz verlor den ersten Satz mit 3:6, konnte dann im zweiten nochmal aufdrehen, kam aber leider nicht über ein 5:7 hinaus, obwohl er beim Stande von 5:4 bei eigenem Aufschlag alles im Griff zu haben schien.
Das entscheidende Doppel gewannen die beiden dann deutlich mit 6:2 und 6:2, da beide solides Tennis abrufen konnten. Im letzten Spiel müssten die Jungs am 7. Juli in Aumühle ihre Siegesserie fortsetzen, um den Aufstieg zu sichern.

Die Herren haben heute, am Samstag, einen ungefährdeten 5:1-Heimerfolg gegen die Gäste des TC Geesthacht feiern dürfen. 
Jannik und Sascha eröffneten an diesem Nachmittag mit ihren Partien das Punktspiel. Jannik hatte zu jeder Zeit des Spiels seinen Gegner mit seinen sicheren Schlägen und einer enormen Laufbereitschaft im Griff und konnte am Ende deutlich mit 6:0, 6:2 gewinnen. Anders erging es dagegen Sascha, der immer wieder einfache Fehler machte und seinen Gegner so immer besser ins Spiel kommen ließ. Am Ende musste er sich mit 3:6, 1:6 geschlagen geben. In der zweiten Einzelrunde kämpften Nils D. und Carsten um die nächsten Punkte. Nils D. konnte seinen Gegner mit seinem gewohnt sicheren Tennis mit 6:0, 6:2 in die Knie zwingen und sorgte so für den zweiten Einzelpunkt. Carsten merkte man seine Unsicherheit in seinem ersten Sommerpunktspiel an. Immer wieder schaffte es sein Gegner ihn zu einfachen Fehlern zu zwingen und konnte 5:3 in Führung gehen. Carsten gab sich jedoch nicht auf und kämpfte sich in den Tiebreak, den er mit 10:8 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz fand er zu der notwendigen Sicherheit, um den Gegner dann ziemlich deutlich mit 6:1 in die Schranken zu weisen. Mit einer 3:1 Führung im Rücken ging es dann in die Doppel. 
Das zweite Doppel Nils D./Carsten ließ seinen Gegnern keine Chance und sorgte im Schnelldurchgang mit einem 6:0, 6:1 für den vierten Punkt. Jannik und Nils K., der für Sascha einsprang standen ihren Teamkollegen im ersten Doppel in nichts nach und bezwangen die Gäste mit 6:0, 6:2 und sorgten für den fünften und letzten Punkt an diesem Nachmittag.
Im Anschluss saß das Team noch mit den Gegnern bei einem netten Grillerchen zusammen und ließ den Tag entspannt ausklingen. Nach vier von sechs Spieltagen führt der TCS jetzt immer noch verlustpunktfrei die Tabelle an. In drei Wochen empfängt das Team dann den THC BW Bad Oldesloe und möchte gern den nächsten Schritt Richtung Aufstieg machen.

Morgen beenden die Herren 40 das Punktspiel-Wochenende mit hoffentlich ähnlichem Erfolg in Ohe. Dienstag spielen dann unsere Bambinos in Börnsen und am Mittwoch eine Woche später die Herren 65 zu Hause gegen Hoisbüttel.

Bericht von Nils D. und Carsten

4. Juni 2017: Spieltreff mit Grillen am Pfingstsonntag

Es ist der erste Sonntag im Monat Juni, also wieder Spieltreff beim TCS. Neben Clubmitgliedern sind hier auch Gäste herzlich willkommen bei uns auf der Schönen Anlage Tennis zu spielen.
Um 11 Uhr gab es noch einige Regentropfen, doch das hielt die meisten Tennishungrigen nicht davon ab trotzdem draußen zu starten. Auch in der Halle wurde anfangs auf einem Platz gespielt (jeder wie er mag). Nach etwa einer Stunde hatten die dunklen Wolken erbarmen und machten sich vom Acker, sodass sich am Himmel zunehmend Platz für die Sonne ergab. Bis 14 Uhr wurde eifrig Einzel und Mixed gespielt. Dieses Mal wurde Anschließend noch lecker gegrillt, Gesellschaftsspiele gespielt und gequatscht, sodass die letzten erst nach 20 Uhr die Anlage verließen.
Am 2. Juli startet der Spieltreff erst um 14 Uhr, da unsere Herren 40 um 9 Uhr ein Heimspiel gegen unsere Nachbarn vom TSV Reinbek haben, also erst anfeuern, dann selber spielen...

Bericht von Nils D.

31. Mai 2017: Erster Heimspieltag beim Dörfer-Cup

Nachsdem die diesjährige Runde am 17. Mai beim TTk Wohltorf startete, fand heute fand nun das erste Heimspiel bei uns auf der Anlage statt. Alle Termine hängen im Clubflur aus und sind auch hier auf der Homepage unter "Termine/Events" abrufbar.

Zur Geschichte des Dörfer-Cups: 1995 wurde der Dörfer Cup auf Initiative der TSV Reinbek gegründet. Hier sollten auch für Nicht-Medenspielerinnen  vereinsübergreifende Spielmöglichkeiten geschaffen werden.Von der großen Dörfer Cup Runde Brunsbek, Stellau, Ohe, Spielvereinigung Wiesengrund und Sportpark Reinbek sind jetzt nur noch TSV Reinbek, TTK Wohltorf und TC Schönningstedt verblieben. Zu Beginn wurden Einzel und Doppel vereinsmäßig ausgespielt und so die Sieger ermittelt. Dabei war der 2. Platz unsere beste Platzierung.
Gegenwärtig wird nicht mehr um Sieg und Pokal gekämpft, wir spielen jetzt nur noch Doppel vereinsübergreifend und gemischt als Freundschaftsspiele, sogenannte DöCuMixSpiele.  
Dabei kommt auch die Geselligkeit  nicht  zu kurz: Nach dem Spiel vertilgen wir in gemütlicher Runde das selbst gestaltete Frühstücksbuffet. Bei weiteren gemeinsamen Aktivitäten wie unserem jährlichen Sommerausflug oder einem Spieleabend haben wir viel Spaß miteinander.
Wir sind auch offen für neue interessierte Mitspielerinnen (50+), die keine Punktspiele bestreiten. Ansprechpartnerin sind Susanne und Jutta (Kontakt bitte über den Vorstand).

Bericht von Susanne

27. Mai 2017: Bünningstedt gegen Schönningstedt – dritter Sieg in Folge für die Herren 30

Auf dem Foto: hinten Nils D., Nils K., Stephan, Christoph S., vorne Sandra und Chris

Nach dem Aufstieg im Vorjahr, einem knappem 4:2-Sieg gegen Geesthacht im ersten Spiel der laufenden Saison und einem deutlichen 5:1-Sieg im zweiten Spiel gegen ein ersatzgeschwächtes Travemünde stand für die Herren 30 am Samstag um 14 Uhr das erste Auswärtsspiel gegen den SV Timmerhorn-Bünningstedt auf dem Spielplan. Das Minimal-Ziel Klassenerhalt war durch die ersten beiden Siege nahezu erfüllt, so dass der Blick in der Tabelle im Spiel gegen einen möglichen Abstiegskandidaten weiter nach oben gerichtet werden konnte.

In der Aufstellung Nils D, Christoph S., Stephan, Nils K. und unserem Doppel-Spezi Chris gingen wir leicht favorisiert in das Duell. Bünningstedt hatte, trotz im Vergleich geringeren Leistungsklassen, bereits jahrelang die Klasse gehalten und trat bis auf Ihre etatmäßige Nummer 3 in Bestbesetzung an, so dass wir sie nicht unterschätzen durften. An Position 2 und 4 begannen bei heißen 27 Grad Christoph S. und Nils K. Dabei spielte Nils K. zunächst gut auf und machte Hoffnungen auf den seinen ersten Einzelerfolg der Sommersaison. Mit guten Aufschlägen und taktisch klugen Spielzügen auf die Rückhand des Gegners ging er 3:2 in Führung und schien das Match gegen einen zunächst unsicheren Gegner in den Griff zu bekommen. Leider verlor Nils K plötzlich völlig die Linie, machte viele leichte Fehler und baute den besser ins Spiel findenden Gegner immer weiter auf, so dass dieser dann Nils K. leider mit 3:6 und 1:6 in die Schranken verwies. Besser machte es Christoph S. Sein Gegner konnte durchaus druckvoll spielen und war laufstark. Christoph hielt jedoch von Anfang an mit viel Kampfkraft dagegen und zog ihm durch sein sehr variables und druckvolles Spiel nach und nach den Zahn. Seine Taktik ging immer mehr auf und mit Topspin-Bällen auf die Rückhand seines Gegners konnte er sich immer wieder auch aus brenzligen Situationen befreien. Er gewann das kraftraubende Spiel schließlich ungefährdet 6:3 und 6:2. Schließlich begann Stephan. Sein schwergewichtiger Gegner zeichnete sich beim Einspielen durch druckvolle Grundschläge und einen schnellen Topspin-Aufschlag aus. Stephan zeigte sich jedoch trotz einsetzender Knieprobleme unbeeindruckt, da ihm die Spielweise durchaus entgegen kam. Kurz vor der 3:2-Führung für Stephan musste sein Gegner jedoch mit Muskelfaserriss aufgeben und stand auch nicht mehr für die entscheidenden Doppel zur Verfügung. Nils D. hatte somit die Chance uns nach den Einzeln schon ein Unentschieden zu sichern. Auch sein Gegner hatte in seiner Vita schon Siege gegen auf dem Papier wesentlich stärkere Gegner zu stehen und war daher nicht zu unterschätzen. Nils knüpfte jedoch an seine bisherigen starken Saisonleistungen an und ließ sich zu keinem Zeitpunkt aus der Ruhe bringen. Sein Gegner beherrschte zwar viele Spielzüge, Nils war ihm jedoch immer einen Schritt voraus und ließ seinem Gegner durch variables und sicheres Spiel in Kombination mit etlichen Winnern keinerlei Chance. Schließlich gab es einen ungefährdeten 6:2- und 6:0-Erfolg.

Mit einem Blick auf einen möglichen Staffelsieg wollten wir nun auch noch beide Doppel für uns entscheiden. Dafür mussten wir jedoch den wohl sicheren Sieg riskieren, den wir mit unserem übermächtigen Doppel Nils D/Christoph wahrscheinlich sicher gehabt hätten. Stephan blieb leicht angeschlagen draußen und Chris rückte für ihn nach. Mit Nils/Nils im ersten und Christoph/Chris im zweiten Doppel teilten wir unsere besten Doppelspieler auf. Für den verletzten Fresemann rückte beim Gegner der besonders im Doppel starke Relling auf.  Es ging los. Nils/Nils lagen schnell 0:5 hinten und brachten sich gegenseitig aus dem Konzept, als Christoph/Chris auch schnell 2:5 hinten lagen und nicht ins Spiel fanden, hingen die Köpfe bei allen Mannschaftsmitgliedern und niemand glaubte noch an den Punktspielsieg. Als Christoph/Chris nach kurzem Aufbäumen doch klar mit 3:6 und 2:6 verloren hatten und es zwischen Nils/Nils beim Stand von 3:6 und 2:5 auch noch laut wurde, hatten wir wohl mit unserer riskanten Aufstellung unnötigerweise den sicheren Sieg verspielt. Plötzlich besannen sich Nils/Nils jedoch auf die eigenen Stärken, stellten die Diskussionen untereinander ein und nutzten gnadenlos eine leichte Schwächephase der Gegner aus. Hoffnung keimte am Spielfeldrand auf und plötzlich waren sich alle sicher: „Wir drehen das Ding noch!“ Plötzlich nahmen sich Nils/Nils immer wieder ein Herz und zermürbten den Gegner immer mehr mit sicherem Spiel und geschickt getimten Angriffen. Als der zweite Satz doch noch mit 7:5 gewonnen wurde, waren die Gegner hoffnungslos und am Boden zerstört. Nils/Nils dominierten den Match-Tiebreak schließlich mit 10:3. Nach kurzem Jubel atmeten wir alle durch, wir hatten den Sieg zum Glück nicht verspielt.

Bei unseren Gegnern bedanken wir uns für die tolle Bewirtung und die freundliche und entspannte Atmosphäre. Wir kommen gern wieder auf die schöne Anlage! Danke auch an unsere Fans Sandra und Florian, die uns vor Ort unterstützt haben!

Bericht von Stephan

21. Mai. 2017: Erfolgreiche Punktspielwoche für die Bambinos und Herren
Bereits am vergangenen Dienstag spielten die Bambinos ihr erstes Punktspiel dieser Saison. Sie hatten ein gemischtes Team (ein Junge an 1 und ein Mädchen an 2) aus Kollow zu Gast. Das passte ganz gut, denn auch unser Team ist ein gemischtes Team (Abu an 1 und Madiha an 2). Ihre Einzel gewannen beide deutlich. Im ersten Satz des Doppels war das Spiel etwas ausgeglichener, doch den zweiten Satz gewannen die beiden dann klar zu Null. Am Ende steht ein suveränes 3:0 zu buche. Das nächste Spiel findet dann am 13. Juni auswärts beim TC Sachsenwald Börnsen statt.
Die Herren des TC Schönningstedt konnten beim TuS Aumühle-Wohltorf ihr zweites Auswärtsspiel und drittes Saisonspiel mit 6:0 für sich entscheiden.Bei bestem Wetter fingen Matti an 3 und Dominique an 2 bereits gegen 9 Uhr in der Früh an. Nach anfänglicher Nervosität konnte Matti das Spiel mit 6:1 und 6:3 für sich entscheiden. Dominique machte es spannender. Nachdem er den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden konnte, ging es im zweiten Satz in den Tiebreak, welchen er jedoch deutlich mit 7:2 für sich entscheiden konnte. Nils D, der kurzfristig für den erkranken Ghaith eingesprungen war und eine Hochzeit am Vortag, sowie das Saisonfinale des HSV in den Knochen stecken hatte, ließ sich hiervon jedoch nichts anmerken und gewann an 1 gesetzt das Spiel souverän mit 6:0, 6:0. Genauso souverän und fast genauso deutlich löste Sascha seine Aufgabe mit 6-2, 6-0.In den anschließenden Doppelduellen konnten Nils D. und Dominique nach anfänglichen Unkonzentriertheiten einen 0:2 und 0:3 Rückstand jeweils in einen 6:2-, 6:3-Erfolg umwandeln.Sascha und Matti, welche erstmals zusammen spielten,  probierten im letzten Spiel des Tages viel aus und lösten Ihre Aufgabe schließlich mit 6:3 und 6:2. Bei bestem Wetter konnten die Herren, unterstützt von dem angeschlagenen Ghaith, also ein souveränes 6:0 einfahren. Am 10. Juni sind dann die Herren aus Geesthacht zu Gast.

Bericht von Nils D. und Matti

Auf dem Foto die Herren Nils D., Dominique, Matti, Ghaith und Sascha

14. Mai 2017: Die fast perfekte Punktspielwoche für den TCS – Vier Siege und nur eine knappe Niederlage

Auf dem Foto die Herren 40: Chris, Karsten, Frank und Christoph W.

Die "alten Knacker" (Herren 65) hatten am vergangenen Mittwoch leider nicht so viel Glück. Wenn man allerdings vier von fünf Tiebreaks (darunter vier Match-Tiebreaks und ein normaler Tiebreak) verliert, kann man einfach nicht gewinnen. Das 2:4 in Groß Grönau war mehr als unglücklich. So ist Tennis und deshalb macht es großen Spaß, dabei zu sein. Auf ein Neues am 24. Mai bei den Nachbarn in Ohe.

Die Junioren Dominique und Moritz haben sich am Freitag beide im Einzel gegen die Gäste vom SC Stellau durchsetzen können und beide Match-Punkte ergattert. Doch im Doppel hatten sie dann nicht mehr so viel Kraft und haben dieses leider verloren. Das hat am Sieg aber nichts geändert und so konnten sie mit einem 2:1-Sieg nach Hause gehen. Dominique stand am kommenden Tag ein weiteres Punktspiel mit den Herren bevor.

Die Wettervorhersage für den Samstag war nicht gerade die optimalste und es fanden zudem auch noch zwei Heimspiele parallel statt. Zunächst konnte um 14 Uhr ohne Probleme gestartet werden. Sowohl unsere Gäste vom TC Oststeinbek als auch wir konnten nicht in Bestbesetzung antreten, also gleiche Voraussetzungen. Jannik, Dominique, Sascha und Mathias K. gingen für unsere Herren ins Match. Mit scheinbar dem Ziel, schnellstmöglich vor dem angekündigten Gewitter ihre Spiele zu beenden, legten Jannik und Sascha mit schnellen Siegen los. Jannik gewann gegen seinen Kontrahenten mit 6:3 und 6:0, Sascha mit 6:0 und 6:0. Im Hintergrund machten sich schon Gewitter bereit. Angestachelt von diesem Schauspiel hat auch Mathias K. sein Spiel gerade noch rechtzeitig vor dem großen Regen beendet, leider dabei jedoch 0:6 und 0:6 verloren. Dominique hat in der gleichen Zeit einen 6:4 Sieg im 1. Satz erkämpft. Dann musste eine einstündige Pause wegen Regen eingelegt werden. Nach der Pause kam Dominique nicht so gut ins Spiel und verlor 1:6. Es begann ein Matchtiebreak, in dem sich Dominique zurück ins Spiel kämpfte und wieder Sicherheit erlangte. Ergebnis war ein 10:7. Im Doppel erspielten sich Jannik und Sascha ein 6:2 und 6:3. Dominique und Mathias verloren ihr Match knapp im Matchtiebreak 2:6, 6:1 und 8:10. Nächste Woche geht es am Sonntag Auswärts gegen den TuS Aumühle-Wohltorf 2.

Bei den Herren 30 stand mit dem Punktspiel gegen Travemünde das zweites Heimspiel der Saison an. Bei, wie erwähnt, sehr wechselhaftem Wetter konnte dies bereits vor der Regenpause mit den deutlichen Siegen von Christoph S. an 2 und Stephan an 3 sehr erfolgreich begonnen werden. Nach einer Regenpause von ca. 75 min (und dem erfreulichen 1:1 des HSV beim FC Schalke 04) musste Nils sein Einzel leider im Matchtiebreak verloren geben. Zum Glück konnte Chris an 4 diesen erfolgreicher gestalten und gingen dadurch mit einem 3:1 aus den Einzeln. Da der Gegner zu den Doppeln nicht mehr angetreten ist, konnten wir das Punktspiel mit 5:1 Siegen beenden und stehen damit punktgleich mit dem ersten (Nusse) auf dem zweiten Platz der Tabelle. Das nächste Punktspiel findet am 27. Mai um 14 Uhr beim SV T-Bünningstedt statt. Wir würden uns freuen, wenn wir auch dort (wie bei unseren Heimspielen) auf zahlreiche Unterstützung bauen könnten!

Mit einem 4:2 der Herren und 5:1 der Herren 30 im Gepäck gab es im Anschluss neben erfrischenden Kaltgetränken ein leckeres Grillen mit den Gästen aus Oststeinbek und einigen Zuschauern (die Travemünder reisten allerdings vorzeitig ab).

Bei bestem Tenniswetter startete heute am Sonntag um 9 Uhr das zweite Punktspiel der Herren 40. Chris an 1, der bereits am Vortag ein Einzel bei den Herren 30 bestritt, Karsten an 2, Frank an 3 und Christoph W. an 4. Chris und Karsten gewannen ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen, Karsten im ersten knapp mit 7:5. Frank und Christoph müssen über den Matchtiebreak, gewannen diese aber beide (Christoph mit 11:9!). Anschließend gewannen Karsten und Frank das an 2 gesetzte Doppel souverän, Chris und Christoph verlieren leider gegen die 1 und 2 der Gäste. Auch dieser Spieltag entete standesgemäß mit einem leckeren Grillen. Alles in allem: Sonnig, warm und ganz schön anstrengend! Aber… erstes Heimspiel, erster Sieg (5:1), Tabellenführer!

Am kommenden Dienstag (16. Mai) um 16 Uhr starten dann auch die Bambinos zu Hause gegen Kollow in ihre Punktspielsaison.

Bericht von Wolfgang S., Dominique, Sascha, Christoph S., Frank und Nils D.

7. Mai 2017: Erster Spieltreff der Sommersaison

Nachdem vor zwei Wochen bei der Saisoneröffnung noch lange Sportbekleidung von Nöten war, konnte man nun bei schönstem Sonnenwetter endlich auch mal in kurzer Hose und T-Shirt auflaufen. Neben den Clubmitgliedern konnten wir auch zwei Gäste auf unser wunderschönen Anlage begrüßen. Neben dem obligatorisch üppigen Buffet und dem Sekt für die Großen, stand für die Kleinen diesmal sogar eine kleine Hüpfburg bereit! Auch im Juni wird es am Pfingstsonntag (4.6.) wieder den beliebten Spieltreff geben.

Bericht von Nils D.

6. Mai 2017: Erfolgreicher Saisonauftakt - Herren und Herren 30 siegen, Herren 40 holen in ihrem allerersten Punktspiel überhaupt ein 3:3

Auf dem Foto: hintere Reihe... Ghaith, Dominique, Chris, Jannik, Karsten, Kai - vordere Reihe... Matti, Stephan, Frank, Nils D., Christoph W. - es fehlen... Nils K. und Christoph Schmitt

 

Die Herren spielten ihr erstes Punktspiel auswärts beim TC Gülzow. Ghaith, Jannik und Matti, der sein erstes Punktspiel überhaupt bestritten hatte, gewannen jeweils in zwei Sätzen ihre Einzel. Lediglich Dominique musste in den Matchtiebreak, den er aber mit 10:2 deutlich für sich entscheiden konnte. Gaith und Punktspielneuling Matti, sowie Jannik und unser Youngster Dominique konnten dann anschließend auch noch beide Doppel gewinnen. Somit steht für die Herrenmannschaft ein souveränes 6:0 zu Buche.

Die Herren 30 empfingen den TC Geesthacht. Schon in der vergangenen Wintersaison konnten sie sich auswärts gegen exakt diese Truppe ebenfalls mit 4:2 durchsetzen. Doch dieses Mal sah es zwischendurch alles andere als nach einem Sieg aus… Nils K. verlor sein Einzel an Position 4 trotz Führung in beiden Sätzen. Christoph S. an 2 musste sich diese Mal im Matchtiebreak geschlagen geben, nachdem er diesen im Winter noch für sich entscheiden konnte. Mit einem 0:2 Rückstand konnte Nils D. an 1 den Anschlusspunkt holen. Bei Stephan an 3 lief es anfangs weniger gut. Nach 2:6 und 0:4 Rückstand holte er sich dann aber doch noch den zweiten Satz mit 7:5 und gewann obendrein auch den anschließenden Matchtiebreak mit 10:8 und glich somit zum 2:2 aus. Christoph und Nils K. machten durch einen deutlichen Sieg im zweiten Doppel ihre Niederlagen aus den Einzeln wieder wett, doch im ersten Doppel mit Nils D. und Stephan wurde es deutlich knapper. Nach 5:7 und 7:5 ging es in den dritten Matchtiebreak des Tages, den die beiden am Ende dann für sich entscheiden konnten und somit das 4:2 Mannschafts-Ergebnis aus dem Winter wiederholen konnten. Das obligatorische Grillen nach dem Spiel konnte dann auch die knapp geschlagenen Gegner wieder aufmuntern.

Die Herren 40 bestritten ihr erstes gemeinsames Punktspiel auswärts beim TSV Mollhagen. Gegen das sehr sympathische gegnerische Team spielten Christopher, Karsten, Frank und Christoph W. die Einzel von denen Christopher und Karsten an Position 1 und 2 ihre Spiele gewinnen konnten. In den anstehenden Doppeln spielte Christoph W. und Kai sowie Frank und Karsten. Frank und Karsten gewannen ihr Doppel in einem hart umkämpften Spiel im Matchtiebreak mit 10:7. Das leistungsgerechte 3:3 wurde anschließend von beiden Teams bei einem tollen Barbecue gefeiert.

Im Großen und Ganzen ein gelungener Punktspielauftakt für alle drei Teams! Am Mittwoch starten dann auch die Herren 65 auswärts beim THC Groß Grönau in die Saison, die Junioren empfangen am Freitag den Stellauer SC. Die Herren und Herren 30 spielen parallel ihre Heimspiele am Samstag um 14 Uhr gegen ihre Gegner aus Oststeinbek und Travemünde, die Herren 40 haben dann am Sonntag um 9 Uhr den THC-Groß Grönau zu Gast.

Bericht von Nils D. und Karsten

Ende April, Anfang Mai: Neues Flutlichtgefühl

Am langen 1.Mai-Wochenende haben wir die Leuchtmittel der vier Flutlichtmasten in 14 Meter Höhe ausgetauscht und die überstehenden (teils sehr dicken) Äste der umliegenden Bäume gekürzt, sodass nun die Plätze 4 bis 6 wieder optimal ausgeleuchtet sind. Besonders in diesen Tagen und zum Ende der Sommersaison ermöglicht uns das Flutlicht auch bis in die späten dunklen Stunden die Freiluftsaison voll und ganz auszukosten. Und wenn man schon mal da oben ist, dann kann man ja auch mal schöne Fotos machen, denn von oben betrachtet sieht unsere Anlage ebenfalls wunderschön aus… ;-)

In den Hauptrollen Kai und Nils D., in den Nebenrollen Chris, Luca, Moritz, Awet und einige fleißige Aufräumhelfer. Danke an Alle!!!

Bericht von Nils D.

23. April 2017: Saisoneröffnung

Durch den Frost in der Woche zuvor haben die Plätze etwas gelitten, doch Platzwart Andreas hat sie einen Tag zuvor nochmals gewalzt und abgezogen, damit die Saisoneröffnung planmäßig stattfinden konnte.

Nach dem ersten Hagelschauer, dem Sektempfang und einigen wenigen Worten besserte sich das Wetter und auf allen sechs Außenplätzen wurde eifrig Einzel, Doppel oder Mixed, quer durch alle Altersklassen gespielt. Das reichhaltige Buffet wuchs im Laufe der Zeit durch nachkommende Gäste. Später am Nachmittag wurde mit leckere Würstchen, Spargel und Maiskolben vom Grill der gesellige Teil des Tages eingeläutet. Im Großen und Ganzen ein gelungener Start in die Sommersaison 2017. Jetzt müssen nur noch die Temperaturen nachziehen…

Bericht von Nils D.

8. April 2017: Abschluss der Dörfer-Cup-Wintersaison

Der Abschluss der Dörfer Cup-Wintersaison, welche zuvor in unserer Halle stattfand, wurde in Reinbek mit einem Open-End mit zusammengestellten Leckereien gefeiert. Auch Ehemalige und zur Zeit verletzte Spielerinnen waren dabei.

Jetzt wird die Sommer-Saison eingeläutet und das heißt, es wird wieder im Wechsel beim TTK, bei der TSV und bei uns gespielt und auch hier bringt wieder jeder eine Kleinigkeit zum Essen mit. Die Termine folgen...

Bericht von Monika

4. April 2017: Dienstags-Frühstücksrunde

Wiedermal fand unsere gemüliche Frühstücksrunde im Club statt, die (wie immer) sehr fröhlich ablief. In dieser Runde, die immer am ersten Dienstag eines jeden Monats stattfindet, ist jedes Mitglied herzlich willkommen. Es nehmen auch "Ehemalige" daran teil.

In der Winter-Saison findet das Treffen von 10:30 Uhr bis ca. 12 Uhr statt und in der Sommer-Saison wird zum Hausfrauen-Tennis eingeladen, uns zwar von 9 bis 11 Uhr und danach gibt es wieder ein gemeinsames Frühstück.

Bericht von Monika

2. April 2017: Letzter Spieltreff in der Wintersaison

Obwohl gestern die Außenplätze bei der Aufbauaktion startklar gemacht wurden, brauchen diese jedoch noch einige Tage um wirklich spielfertig zu sein. Deshalb ging’s heute noch ein letztes Mal vor Beginn der Sommersaison in die Halle. Alle hatten wie immer viel Spaß bei diversen Doppelspielen. Bei einem Geschlechterkampf im Doppel hatten die Männer kein leichtes Spiel, doch leider mussten sich die Damen am Ende doch geschlagen geben. Anschließend saßen wir in gemütlicher Runde bei Sonnenschein und gutem Essen auf unserer Clubterrasse. Ein rundum toller Tennistag!

Bericht von Ute

25. März 2017: Sieg der Herren in Schwarzenbek gegen TuS Aumühle-Wohltorf, Aufstieg perfekt!

Am Samstag ging es nun für die Herren erneut gegen TuS Aumühle-Wohltorf, dieses Mal gegen die Erste. Wir konnten aufsteigen, was vor der Saison wohl kaum Jemand einkalkuliert hatte. Die Mannschaft bestand dieses Mal aus Nils D., Christoph, Christopher, Luca und Jannik der trotz dauerhafter Verletzungssorgen erfreulicherweise mit an Board war. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Christoph, der sich angeschlagen zur Verfügung gestellt hat. Die Einzel haben Christoph und Luca begonnen. Christoph gewann 6:4 und 6:2 - eine klasse Leistung nach der langen Pause und unter den individuellen Bedingungen. Luca spielte in seinem Einzel "David gegen Goliat" sehr sicheres Tennis und kam mit einem 6:4 und 6:1 hoch verdient zu seinem zweiten Sieg in einem Herren Einzel - weiter so! Das war klasse und mit Sicherheit nicht sein letzter Sieg... Das Tor zum Aufstieg war nun weit aufgestoßen. Nils D. war eine Bank und gewann im Schnellverfahren ohne Spielabgabe mit 6:0 und 6:0. Christopher spielte diesen Samstag konstant durch und gewann 6:3 und 6:1, somit war der Aufstieg nach den Einzeln geschafft!
In den Doppeln haben wir dann 1:1 gespielt. Nils und Jannik gewannen souverän 6:1 und 6:3. Luka und Christopher mussten sich in einem spannenden Doppel mit 7:6, 3:6 und 8:10 im Championstiebreak geschlagen geben. Da war mehr drin, aber die Enttäuschung wärte nicht lang, denn die Freude über den Aufstieg überwog. Abschließend bleibt festzuhalten, dass es sich gelohnt hat die Mannschaft zu melden und dass ganz viele Spieler zu diesem Erfolg beigetragen haben.
Wir gehen jetzt mit viel Freude in die Sommerpunktspielrunde!

Auf dem Foto von links nach rechts: Nils D., Luca, Jannik, Christopher

Bericht von Christopher

18. März 2017: Heimsieg der Herren gegen TuS Aumühle-Wohltorf 2

An diesem stürmischen Samstag Nachmittag hatten wir die zweite Herrenmannschaft des TuS Aumühle Wohltorf zu Gast. Bis auf ein wenig knarrendes Gebälk war in der Halle nichts vom Sturm zu merken.
Unsere Gäste und Zuschauer wurden mit einem leckeren Buffet empfangen. Es gab u.a. Kuchen, Obst, Brot, Käse, Salami und Brezel. Eine gute Voraussetzung um einen schönen Spieltag verleben zu können.Da unsere Mannschaft den 3. und unser Gast den letzten Platz inne hatte, war die Favoritenrolle vermeintlich klar verteilt.Die Einzel wurden durch Nils D., Christopher, Luca und zum ersten mal im Einzel mit Sascha bestritten. Sascha konnte dieses mit 6:1 und 6:2 klar für sich entscheiden. Luft nach oben war aber definitiv noch gegeben. Ebenfalls klar sah das Einzel von Christopher aus, der im ersten Satz 5:1 führte. Doch dann kam eine Schwächephase und der Satz ging leider mit 5:7 doch noch verloren. Danach sah das Spiel ausgeglichen aus. Christopher sicherte sich einen Break und gewann den zweiten Satz mit 6:3. Den Championstiebreak gewann er dann mit 10:7. Luca und Nils D. haben ihre Spiele weniger spannend gestaltet und gewannen jeweils souverän 6:0 und 6:0. Für Luca war es sein Erster Sieg im Einzel bei einem Herren-Punktspiel.Im Doppel sprang Dominique für den angeschlagenen Christopher ein und spielte im Doppel mit Nils D. souverän 6:0 und 6:1.Das 2. Doppel bestritten Luca und Sascha. Hier galt es die Niederlage aus dem letzten Doppel vor einer Woche beim 4:2 gegen Havighorst wieder wett zumachen.Obwohl die Einzel von Luca und Sascha souverän bestritten wurden, konnten sie im Doppel anfangs nicht überzeugen (vielleicht hatte Sascha zu viel Wasser, Brezel und Kuchen zu sich genommen). Nach einem 1:3 Rückstand haben sie den ersten Satz dann doch noch 7:5 gewonnen. Den 2. Satz entschieden sie dann 6:1 für sich.
Das nächste und auch letzte Punktspiel dieser Wintersaison findet kommenden Samstag (25.03.) um 14 Uhr auswärts im Sportcenter Schwarzenbek gegen die erste Mannschaft vom TuS Aumühle-Wohltorf statt.

Bericht von Sascha


Kleiner Nachtrag: Mit einem Sieg im letzten Spiel könnte unsere Herrenmannschaft den Aufstieg aus eigener Kraft sicherstellen. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage wäre man auf Schützenhilfe vom Nachbarverein Ohe angewiesen. Dann könnte es sogar nicht nur um Match-Punkte gehen, sondern um einzelne Sätze oder sogar Spiele. Bleibt also spannend!

11. März 2017: Auswärtssieg der Herren

Unsere Herrenmannschaft spielte heute gegen den TV Rot Weiß Havighorst. Da Havighorst nur über einen eigenen Hallenplatz verfügt, wurde das Punktspiel in Oststeinbek ausgetragen. Nils D., Stephan und Carsten konnten jeweils Ihre Einzelspiele gewinnen, lediglich Luca verlor seines knapp.

Das erste Doppel mit Nils und Carsten gewann recht deutlich ihr Match. Sascha bestritt sein erstes Punktspiel und musste sich mit Luca leider knapp den Gegnern geschlagen geben. Somit gewannen wir trotzdem mit 4:2.
Nach vier Spieltagen haben wir drei Siege und eine Niederlage eingefahren. Zwei Punktspiele sind nun noch offen, eines gegen TuS Aumühle Wohltorf 2 (kommenden Samstag, 18. März, 14 Uhr in unserer Halle) und anschließend gegen TuS Aumühle Wohltorf 1 (auswärts in Schwarzenbek).

Auf dem Foto von links nach rechts: Luca, Nils D., Carsten, Sascha

Bericht von Luca.

25. Februar 2017: Aufstieg der Herren 30 / kleiner Dämpfer für die Herren

Die Herren 30 bestritten ihr letztes Punktspiel der Wintersaison 16/17 in Bargteheide gegen Mitaufstiegskonkurrent Großhansdorf. An den Positionen 1, 2 und 3 konnten Nils D., Christoph und Stephan ihre Spiele gewinnen, nur Nils K. musste sich leider im ungeliebten Matchtibreak geschlagen geben. Ein Unentschieden hätte gereicht, doch nach diesem komfortablen 3:1 Vorsprung nach den Einzeln gewannen Chris und Christoph das zweite Doppel und sicherten so den fünften Sieg in Folge für unser Team vom TCS. Nils und Nils unterlagen im ersten Doppel im immer noch ungeliebten Matchtibreak.
Endergebnis somit 4:2 für den TCS, der Aufstieg ist perfekt!

Leider hat es beim Reinbek-Derby beim FC Voran Ohe in unserer Halle für den TCS nur zu einem 1:5 gereicht. Das Team aus der unmittelbaren Nachbarschaft war an diesem Nachmittag einfach das Bessere. Lediglich Carsten konnte nach einer tollen Aufholjagd für den Ehrenpunkt aus den Einzeln sorgen. Die drei anderen Einzel gingen mehr oder weniger deutlich an die Oher, wobei das Ergebnis von Gaith (3:6, 2:6) nicht unbedingt den tatsächlichen Spielverlauf widerspiegelt. Der an eins gesetzte Syrer bot seinem Gegner lange Paroli und lieferte sich immer wieder spektakuläre Ballwechsel mit Jannik.
Leider brachten auch die Doppel nicht den erhofften Punktgewinn. Gaith und Carsten fanden im zweiten Satz ihres Doppel immer besser zusammen, zwangen so ihre Kontrahenten in den Matchtiebreak (immer noch ungeliebt), konnten diesen dann unglücklicherweise nicht für sich entscheiden. Die Youngster Dominique und Luca hatten leider in ihrem Doppel noch weniger Glück und verloren ziemlich deutlich. Nun stehen nach drei Spieltagen zwei Siege und eine Niederlage für die Schönningstedter zu Buche.
Weiter geht's!

Bericht von Nils D. und Carsten.

1. Januar 2017: Dritter TCS-Spieltreff

Das Jahr startetet gleich sportlich bei unserem allmonatlichen Spieltreff. In der Halle wurde eifrig Einzel, Doppel und Mixed gespielt. Für die Stärkung zwischendurch und am Ende gab's an der Theke im Clubhaus ordentlich Auswahl.
Aus gegebenem Anlass spielten wir dieses Mal von 15 bis 18 Uhr. Im Februar un in den folgenden Monaten findet der TCS-Spieltreff wieder wie gewohnt jeweils am ersten Sonntag des Monats von 11 bis 14 Uhr statt. Wir freuen uns drauf!

Bericht von Nils D.